Informationen des Bay. Stattsministeriums für Eltern und Erziehungsberechtigte - Stand: 13.11.2020

Wann muss mein Kind auf jeden Fall zuhause bleiben?

Kranken Schülerinnen und Schülern mit akuten Krankheitssymptomen wie

  • Fieber
  • Husten
  • Kurzatmigkeit, Luftnot
  • Verlust des Geschmacks- und Geruchssinns
  • Hals- oder Ohrenschmerzen
  • (fiebriger) Schnupfen
  • Gliederschmerzen
  • starke Bauchschmerzen
  • Erbrechen oder Durchfall

ist der Schulbesuch nicht erlaubt.

 

Ein Schulbesuch ist erst wieder möglich, wenn

  • die Schülerin bzw. der Schüler 24 Stunden keine Krankheitssymptome mehr zeigt (bis auf leichten Schnupfen und gelegentlichen Husten),
  • die Schülerin bzw. der Schüler 24 Stunden fieberfrei war, zusätzlich ein entsprechendes ärztliches Attest oder ein negativer Covid-19-Test (PCR- oder AG-Test) vorliegt (Entscheidung über Erforderlichkeit trifft Arzt).

Darf mein Kind mit leichten, neu aufgetretenen und nicht fortschreitenden Erkältungssymptomen (Schnupfen ohne Fieber, gelegentlicher Husten) in die Schule gehen?

  • Für Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 1 bis 4 ist der Schulbesuch mit leichten Erkältungssymptomen erlaubt.

Liebe Kinder und liebe Eltern,

die Herbstferien sind vorbei und unsere Grundschule öffnet wieder, allerdings mit neuen Corona-Regeln:

  • Alle KInder gehen gemeinsam in die Schule. Künftig entscheidet aber unser Gesundsheitsamt vor Ort, ob die Schule geöffnet bleiben kann.
  • Die Maskenpflicht gilt weiterhin für alle auf dem gesamten Schulgelände.
  • Nach den Herbstferien gilt aber auch die Maskenpflicht im Unterricht.
  • Die Unterichtsräume werden alle 20 Minuten quergelüftet. 
  • Wird eine Schülerin oder ein Schüler positiv auf das Coronavirus getestet, wird die gesamte Klasse für vierzehn Tage vom Unterricht ausgeschlossen und vom zuständigen Gesundheitsamt eine Quarantäne angeordnet. 
  • Der Schwimmunterricht entfällt bis auf Weiteres.
  • Der Sportunterricht wird häufig durch einen Spaziergang ersetzt, daher auf zur Witterung passende Kleidung achten!
  • Bei Krankheitsanzeichen gilt folgendes: Falls die Kinder Fieber, trockenen Husten, Halsschmerzen, Ohrenschmerzen, starke Bauchschmerzen, Erbrechen oder Durchfall haben, dürfen sie nicht in die Schule kommen. Erst wenn sie keine Krankheitssymptome mehr zeigen und einen negativen Coronatest vorlegen, können sie den Unterricht wieder besuchen.

Das alles ist auch hier noch einmal nachzulesen: https://www.km.bayern.de/eltern/meldung/7047/faq-zum-unterrichtsbetrieb-an-bayerns-schulen.html

Wir wünschen allen einen guten Schulstart nach den Herbstferien!

Josef Messerer und Rabea Bergbauer

Liebe Kinder und liebe Eltern,

die wichtigste Information zuerst: Es gehen weiterhin alle Kinder gemeinsam in die Schule!

Trotz der Stufe "Rot" bleibt es laut dem Gesundsheitsamt in Cham dabei: Maske tragen im Unterricht ist momentan noch nicht vorgeschrieben!

Der Schwimmunterricht entfällt bis auf Weiteres. Achten Sie bitte darauf, dass Ihr Kind mit guten Schuhen und zur Witterung passender Kleidung in die Schule geht, denn der Sportunterricht wird häufig durch einen Spaziergang ersetzt.

Bei Krankheitsanzeichen ändert sich folgendes: Falls die Kinder Fieber, trockenen Husten, Hals-Schmerzen, Ohren-Schmerzen, starke Bauch-Schmerzen, Erbrechen oder Durchfall bzw. Atem-Beschwerden haben, dürfen sie nicht in die Schule kommen. Erst wenn sie keine Krankheitssymptome mehr zeigen und einen negativen Coronatest vorlegen, können sie den Unterricht wieder besuchen.

 

Das alles ist auch hier noch einmal nachzulesen: https://www.km.bayern.de/eltern/meldung/7047/faq-zum-unterrichtsbetrieb-an-bayerns-schulen.html

 

Wir wünschen allen ein gesundes und gutes "Durchstehen" dieser Zeiten!

Josef Messerer und Rabea Bergbauer